Über das weltweite Lehr- und Forschungsprojekt „HOBOS (HOneyBeeOnline-Studies)“ unter Leitung von Herrn Professor Tautz (Universität Würzburg) werden zurzeit deutschlandweit intelligente Stockwaagen, eine Art Messsystem, am und im Bienenstock gebaut. Durch modernste Technik in und außerhalb der Bienenbehausung können verschiedenste Messwerte wie Luftfeuchtigkeit, Luftdruck Flugaktivität, Stockgewicht, Stocktemperatur, Nestfeuchte, etc. aufgezeichnet und zusätzlich in ein Internetportal übertragen werden.

Ähnlich wie die Forscher der Würzburger BEEgroup möchten auch wir mit Hilfe von Bienenstockwaagen und Webcams ungestört Einblicke zu jeder Zeit in unsere Völker bekommen, um dann gezielter an den Völkern arbeiten zu können.

Für uns Imker bedeutet dies eine Erleichterung und Bereicherung unserer alltäglichen Arbeit am Bienenstock, denn diese Messwerte liefern vielerlei hilfreiche Ergebnisse. So kann der tägliche Flugbetrieb anhand der Gewichtsveränderungen gemessen werden. Ebenfalls wird damit ersichtlich, zu welchen Uhrzeiten die Bienen die meisten Pollen und Honig suchen. Auch zur Kontrolle im Winter geben die Messwerte Hinweise auf die Vitalität eines Volkes, so wird zum Beispiel die Brutraumtemperatur als Indiz zur Brutaktivität der Königin herangezogen, man weiß genau in welchem Zeitraum eine Brutpause einsetzt, welches wiederum für weitere imkerliche Tätigkeiten von Vorteil sind.

Nützliche Seiteneffekte im Sommer sind zum Beispiel die Messung des Honigertrages anhand der Gewichtsdifferenz zum Vortag. Bei einer plötzlichen Gewichtsabnahme kann ein möglicher Diebstahl des Bienenvolkes erkannt werden. Überdies kann ein Frühwarnsystem Auskunft darüber geben, ob eine große Anzahl an Bienen, z. B. ein ausziehender Bienenschwarm, den Bienenstock verlassen haben. Diesen können wir dann zeitnah eine neue Behausung anbieten.

Natürlich profitieren auch Besucher davon, denn diese können rund um die Uhr Zugriff auf Daten aus unseren Bienenstöcken erhalten. Unser Ziel ist es, das Verständnis über die hochkomplexen Lebensvorgänge und das Verhalten der Honigbiene so noch einfacher zu vermitteln.

Derzeit bauen wir ein Prototyp mit Gewichtssensor, Temperatursensor, Feuchtigkeitssensor und einem Luftqualitätssensor. Diese Stockwaage soll autark mittels eines Solarpanels laufen. Ein Internetstick ermöglicht den Datentransfer. Das System nennt sich HoneyPi und basiert auf den Raspberry Pi Zero.

Wir planen unsere Messdaten und ggf. Webcams dann hier zu veröffentlichen.