Um unser Olydorf etwas schöner zu gestalten, aber natürlich auch um unseren Wildbienen, Honigbienen und vielen anderen Insekten, wie z.B. Schmetterlingen und Käfern eine Nahrungs- und Heimatquelle zu schaffen, haben wir Imker beschlossen, Wildblumenwiesen mit Nistmöglichkeiten anzulegen.

Eine davon befindet sich am Ende der U-Gasse, zusammen mit dem dort entstehenden Imkergarten. Weitere Wildblumenstreifen und Nisthilfen befinden sich auf unserem Bienenstand im Olympiapark.

Da weder Düngung noch Pflanzenschutz nötig sind, bietet diese Wildblumenwiese eine einfache Möglichkeit die Bodendiversität zu fördern und sieht dabei auch noch hübsch aus. 

Angesät wurde sie im Frühjahr 2019 und im Frühjahr 2020, da der ideale Zeitpunkt zur Saat in einem Zeitraum mit feuchtem Wetter liegen sollte, so dass genügend Feuchtigkeit zum Ankeimen der Samen vorhanden ist. Einige Wildblumen sind sogenannte KaltkeimerIm folgenden Jahr im Frühling zeigt sich dann die gesamte Blütenpracht.

Gerne wollen wir auch noch an anderen Orten rund um das Olydorf Wildblumenwiesen anlegen, auch um unseren regionalen Wildbienen eine vielfältige Nahrungsgrundlage zu bieten. Im Zeitalter von Monokulturen können sie bei uns abwechslungsreichen Nektar sammeln.